NEWS & MEDIA
ARTIKEL

Neue PFREUNDT Vertretung in Norwegen

Scanvaegt Systems hat den Vertrieb und Service von PFREUNDT in Norwegen von Tore Israelsen, JR Vektsystemer AS, übernommen. Tore Israelsen hat über 25 Jahre erfolgreich und mit sehr viel persönlichem Engagement die Produkte von PFREUNDT in Norwegen vertrieben. Jetzt hat er sich in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet und seine Kunden vertrauensvoll an Scanvaegt Systems übergeben.

Scanvaegt Systems bietet zurzeit ein umfangreiches Programm an Fahrzeugwaagen für die Gewinnungs- und Recyclingindustrie und möchte mit den PFREUNDT Produkten sein Portfolio erweitern.

Sales Manager Knut Berg sagt: „Unsere Kunden aus den Bereichen Gewinnung und Recycling nutzen oft mehrere Wiegesysteme – Fahrzeug- und Radladerwaagen. Die mobilen Wiegesysteme von PFREUNDT sind daher eine großartige Ergänzung zu unserem aktuellen Programm und ermöglichen es uns, unsere Kunden noch besser bedienen zu können.“

Das Unternehmen verfügt auch über ein großes und flexibles Serviceteam. Dies sorgt für eine schnelle, effiziente und gezielte Reaktion auf Kundenanfragen und deren Lösungen. Einar Andersen, National Service Manager bei Scanvaegt Systems ist überzeugt von der hohen Qualität und Zuverlässigkeit der PFREUNDT Waagen und erklärt dazu: „Wir wollen unseren Kunden die bestmöglichen Produkte anbieten und mit PFREUNDT Waagen, sind wir in der Lage, noch mehr unterschiedliche Wiegelösungen anzubieten. Die Schulung unserer Servicetechniker bei PFREUNDT war sehr interessant und informativ. Damit sind wir bestens gerüstet die Montage und den Service für neue und bestehende PFREUNDT Waagen auszuführen. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit."

Heike Even, Area Sales Manager bei PFREUNDT für den skandinavischen Markt, ist davon überzeugt mit Scanvaegt Systems genau den richtigen Partner gefunden zu haben: „Scanvaegt setzt genau wie PFREUNDT auf qualitativ sehr hochwertige Produkte und der Service wird ebenfalls sehr groß geschrieben. Aber auch die menschliche Komponente passt. Wir sind sicher, dass die Arbeit von Tore Israelsen in seinem Sinne weitergeführt wird. An dieser Stelle möchten wir uns noch einmal ganz herzlich für sein Engagement und die erfolgreiche Zusammenarbeit bedanken.“